Weihe der neuen Glocken

Am 6. Juni wurde das neue Geläut bestehend auf 5 Glocken von Bischofvikar Mag. Josef Ahammer geweiht.

Der ganze Mai war verregnet und kalt. Und, man glaubt es kaum, der 6. Juni, der Tag der Glockenweihe in Kollerschlag, bot herrliches Sommerwetter, so dass das Fest im Freien stattfinden konnte. Viele Pfarrangehörige, sowie Gäste aus den umliegenden Pfarren, insbesondere aus der Mutterpfarre Wegscheid, ließen sich das Jahrhundertereignis nicht entgehen. Die Glocken waren beim Hanriederbrunnen angetreten und man konnte ihren Klang auch während des anschließenden Pfarrfestes mit einem Plastikhammer abrufen. Bischofvikar Mag. Josef Ahammer vollzog namens des Diözesanbischofs Schwarz nach dem Festgottesdienst, der vom Kirchenchor feierlich umrahmt wurde, die Weihe. Das Geläut besteht aus 5 Glocken, wurde von heimischen Künstlern gestaltet und im März in der Glockengießerei Perner in Passau gegossen. Eine Glocke, die Vitusglocke, war auf einem Demonstrationsglockenstuhl montiert und es gab nach der Weihe schon eine "Kostprobe". Die Kirchenbesucher werden am Sonntag, 13. Juni, das Ensemble erstmals zu hören bekommen.

Bilder von der Glockenweihe und dem Pfarrfest finden Sie in der Fotogalerie.